Sie sind hier: Startseite » Schmalfilm-Glossar

Bildrauschen

Bildrauschen kann man vergleichen mit der von der Fotografie und der
Schmalfilmtechnik her bekannten Körnigkeit, die sich besonders bei
dunklen Szenen gezeigt hat. Das ist beim Bildrauschen von Digitalkameras
und Camcordern ebenso. Allerdings ist es nicht auf das Filmmaterial
zurückzuführen, sondern auf die Bildsensoren und Verstärker. Das sind
CCD- und CMOS-Sensoren und je kleiner deren Bildpunkte, die Pixel sind,
desto größer ist das Bildrauschen, das sie verursachen. Und je dunkler
die aufgenommenen Szenen sind, desto kleiner sind die Bildsignale und
desto mehr müssen die Verstärker die Signale verstärken, wodurch das
Bildrauschen noch ansteigt.

Entscheidend ist, dass Digitalkameras mit hoher Auflösung, also vielen
kleinen Bildpunkten, ein stärkeres Bildrauschen haben, als Kameras mit
geringer Auflösung.

Copyright 2009 Datacom-Buchverlag GmbH