Sie sind hier: Startseite » Schmalfilm-Glossar

Digital-Spiegelreflexkamera

Spiegelreflexkameras sind Kameras mit Wechselobjektiven. Bei diesen
Kameras schaut der Betrachter durch den Sucher, ein Prismensystem und
den Schwingspiegel, direkt durch das Linsensystem auf das Objekt, das er
fotografieren möchte.

Spiegelreflexkameras gibt es auch als Digitalkameras, die heißen dann
Digital- Spiegelreflexkamera. Dort, wo sich bei der normalen
Spiegelreflexkamera der Film befindet, ist bei der
Digital-Spiegelreflexkamera der Bildsensor. Das kann ein CCD-Sensor oder
ein CMOS-Sensor sein. Das aufgenommene Bild wird als elektrische Ladung
auf dem Bildsensor gespeichert und von dort auf die Speicherkarte geladen.

Spiegelreflexkameras unterscheiden sich in der Bedienung von normalen
Digitalkameras weil bei Ihnen die Brennweite und die Verschlusszeiten
eingestellt werden können. Außerdem kann das Objektiv für spezielle
Aufnahmen gewechselt werden.

Copyright 2009 Datacom-Buchverlag GmbH